Julianne Moore hat am 03.12. Geburtstag




Julianne Moore (* 3. Dezember 1960 in der Militärbasis Fort Bragg, North Carolina, als Julie Anne Smith) ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Seit 2011 besitzt sie zu Ehren ihrer Mutter auch die britische Staatsbürgerschaft.

Seit Mitte der 1980er Jahre trat sie in mehr als 90 Film- und Fernsehproduktionen – Dramen wie Komödien – in Erscheinung. Für ihre Darstellung vorwiegend schwermütiger Frauenfiguren wurde sie bereits fünf Mal für den Oscar nominiert und 2015 erstmals mit einem Preis als Beste Hauptdarstellerin in dem Film Still Alice – Mein Leben ohne Gestern ausgezeichnet. Außerdem wurde Moore dreimal mit einem Golden Globe Award ausgezeichnet.

Julianne Moore wurde als Julie Anne Smith in der Militärbasis Fort Bragg im Südosten North Carolinas geboren. Sie wuchs mit einer Schwester und einem Bruder auf. Ihre aus Schottland stammende Mutter war Sozialarbeiterin. Ihr Vater Peter Moore Smith (sen.)

war Hubschrauberpilot und später als Fallschirmjäger im Vietnamkrieg im Einsatz, wo er verwundet wurde. Später stieg er bis zum Oberst auf und war als Richter bei der US-Army an 23 Standorten in den USA und im Ausland eingesetzt.

Seinetwegen musste die Familie oftmals umziehen und Julianne Moore besuchte neun verschiedene Schulen. Als Teenager lebte sie in den 1970er Jahren in Frankfurt am Main. Hier machte sie 1979 ihren Abschluss an der American High School.

Das College of Fine Arts der Boston University schloss sie 1983 mit dem Bachelor ab.

Den Durchbruch als Schauspielerin schaffte Moore in Zusammenarbeit mit Regisseur Paul Thomas Anderson, der sie für die Rolle der Amber Waves in seinem Film Boogie Nights auswählte.

Der Part als drogensüchtige Pornodarstellerin, die um das Sorgerecht für ihr Kind kämpft, brachte Moore neben anderen Auszeichnungen eine erste Oscar- sowie eine Golden-Globe-Nominierung (jeweils als Beste Nebendarstellerin) ein.

2003 erhielt sie mit Todd Haynes' Drama Dem Himmel so fern und Stephen Daldrys Drama The Hours zwei Nominierungen der Screen Actors Guild als Beste Haupt- bzw. Nebendarstellerin.

In den Rollen der 50er-Jahre-Vorzeige-Hausfrau und Mutter Cathy Whitaker (Dem Himmel so fern) bzw. der Laura Brown (The Hours) wurde sie von Kritik und Publikum gleichermaßen gefeiert.

Auch bei der 75. Oscar-Verleihung im Kodak Theatre in Hollywood war Moore mit zwei Nominierungen vertreten; der Oscar für die Beste Nebendarstellerin ging jedoch an Catherine Zeta-Jones (Chicago), der für die Beste Hauptdarstellerin an Nicole Kidman, Moores Filmpartnerin aus The Hours.

Julianne Moore arbeitete auch als Fotomodel für Modelabels.


Quelle Video:

Youtube.com
Quelle weitere Infos: de.wikipedia.org/wiki/Julianne_Moore

Weitere Links:
Julianne Moore auf www.promigate.com

Videos.ch

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­informationen für Schweizerinnen und Schweizer. Mit über 150 Suchmaschinen und Informations­portalen gehört HELP Media AG zu den Marktleadern im Schweizer Onlinemarkt.


HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

Grosser Wett­be­werb

Senden Sie uns Ihr schönstes Ferienvideo!

Videos.ch sucht die schönsten Ferien-Videos. Senden Sie uns Ihre besten Videos aus Ihrem Urlaub!

Jetzt mitmachen


Alle Angaben ohne Gewähr

Kontakt

Email:
info@videos.ch

Adresse:
HELP Media AG
Videos.ch
Geschäftshaus Airgate
Thurgauerstrasse 40
8050 Zürich


Zertifikat:
SADP

www.videonachrichten.ch          www.tagesthemen.ch          www.swiss-press.com


Copyright © 1996-2021 HELP Media AG, Geschäftshaus Airgate, Thurgauer­strasse 40, CH-8050 Zürich. Alle Angaben ohne Gewähr. Im­pres­sum / AGB, Nut­zungs­bedin­gungen, Daten­schutz­er­klärung